Botschafter der Wildnis: Der Kasuar – Tropische Regenwälder

Die drittgrössten Vögel der Erde sind Vertreter der australasiatischen Regenwälder.Dort kommen sie bis in eine Höhe von 1400 Metern vor.

Die tropischen Regenwälder Australiens beherbergen einen grßen Artenreichtum.

Die flugunfähigen Vögel erreichen eine Größe von 170 cm und ein Gewicht von ca. 60 Kilogramm.
An der inneren Zehe besitzen sie eine gut 10 cm lange Kralle, die sie als Waffe einsetzen können. Neben einer Schutzfunktion ist die Größe, des aus Horngewebe bestehenden „Helms“,  für den sozialen Status in der Gruppe ausschlaggebend.

Nenneswerte Vorkommen gibt es auf Neuguinea und im Nordosten Australiens.
Die australische Population ist allerdings auf ca. 1500 Exemplare zurückgegangen.  Lebensraumverlust und die Zerstückelung des Lebensraumes durch Siedlungen und Straßen machen ihm zu schaffen und zu einer stark bedrohten Art. Eingeführte Tiere, wie Wildschweine und Hunde, fressen seine Eier und verringern den Bestand der Kasuare zunehmend.

Kasuare sind die größten Samenverteiler australischer Regenwälder wie etwa dem Daintree Rainforrest in Queensland, der als der älteste Tiefland-Regenwald der Welt gilt. Ungefähr 100 Pflanzenarten hängen unmittelbar von der Existenz von Kasuaren ab.

Auch prächtige Vogelarten wie dieser Edelpapagei bewohnen die tropischen Regenwälder und sorgen für die Verteilung der Samen.

In diesem schätzungsweise 180 Millionen Jahre alten Regenwald leben 663 Wirbeltierarten, 222 Schneckenarten und über 12.000 verschiedene Insekten. Ein Drittel aller Reptilien und Beuteltierarten haben hier ihre Heimat. Viele Lebensformen sind direkte Nachkommen urzeitlicher Pflanzen und Tierarten und machen diesen Regenwald zu einem Hotspot der Biodiversität und des Artenreichtums.

Im nördlichen Australien grenzen die Regenwälder direkt an die Küste und bilden mit Ihren Mangrovenwäldern eine überaus wertvolle Koexistenz mit dem direkt benachbarten Great Barrier Reef.
Ein Beispiel wie Ökosysteme mitenander vernetzt und voneinander abhängig sind.

Im Mangrovengürtel der tropischen Regenwälder haben zahlreiche Fischarten ihre Kinderstube.

 

Kasuaren sollte man nicht unbedingt zu nahe kommen. Denn wie der eindringliche Blick vermuten lässt, können Kasuare durchaus ein aggressives Verhalten gegenüber Menschen an den Tag legen. Zum großen Teil ist das darauf zurückzuführen, dass Touristen es nicht lassen können die Vögel anzufüttern.

Schreibe einen Kommentar