Botschafter der Wildnis: Der Octopus – mediterrane und atlantische Küsten


Der Octopus ist ein typischer Vertreter der atlantischen und mediterranen Küsten Europas. Diese für das Meer so wichtigen Gebiete sind faszinierende Lebensräume in denen das Leben ähnlich wie an Korallenriffen pulsieren kann. Sogar in sehr flachen Zonen man man dort auf die manchmal sehr neugierigen Oktopoden treffen. Sie sind nicht immer leicht zu entdecken, denn sie sind perfekte Tarnkünstler, die sich auch dank ihres guten Sehvermögens in Sekundenbruchteilen an ihren Untergrund und ihr Umfeld anpassen können.

Stellt man Merresgebiete unter Schutz kehrt das Leben zurück. An der Costa Brava geschah das in einer für mich nicht erwarteten Schönheit.

Es ist immer wieder faszinierend sich mit einem neugierigen Kraken zu beschäftigen. Oftmals verbringe ich mit diesen Tieren einen ganzen Tauchgang – wie auch bei diesem Beispiel als der Krake ein sehr großes Interesse an meiner Unterwasserkamera an den Tag legte. Für ihre leider recht kurze Lebensdauer erlangen die Tiere eine ausserordentlich hohe Intelligenz.

Gerade im dicht besiedelten Europa steht das Ökosystem der Küsten unter einem recht großen Druck, da diese Gebiete auch immer dichter von Menschen besiedelt, genutzt und beeinflusst werden.

Es ist sehr wichtig, dass  ein gewisser Prozentsatz dieser Gebiete unter Schutz gestellt wird, denn gerade das Mittelmeer ist von Fischerei und den Einflüssen dichter Besiedelung in seinen Fischbeständen sehr gebeutelt.

 

Seepferdchen neben einer geschützten Seegraswiese an der Küste Tamarius, Costa Brava.

Durch geschützte Gebiete wird zumindest ein Teil der Lebensquelle erhalten, die Meere wie das Mittelmeer dringend brauchen. Wie dankbar die Natur auf solche  Zonen reagiert, kann man in und um diese Gebiete herum,  sehr deutlich wahrnehmen.

Schreibe einen Kommentar