Workshop Vivarium

Workshop „Tierfotografie“ im Vivarium Darmstadt

 

Ein besonderes Erlebnis, denn wir fotografieren in den Gehegen des Vivariums!
Anmelden können Sie sich per Email unter vivarium@darmstadt.de oder telefonisch montags bis donnerstags von 8:00 bis 15:30 Uhr und freitags von 8:00 bis 12:30 Uhr unter 06151/133391.

Treffpunkt für den Workshop Tierfotografie ist die Zooschule-Ackermann Haus, neben dem Spielplatz.
Die Workshops finden in der Regel von 11:00 – 15:00 statt.

Angebotene Workshops:

Tierfotografie 1 ( ca. 4 Stunden, max. 4 Personen )               89.-Euro
Tierfotografie 2 ( ca. 3 Stunden, max. 2 Personen )             150.-Euro
Bildnachbearbeitung* ( ca. 2 Stunden )                                49.-Euro

Kombi-Pakete:

Tierfotografie 1 & Bildnachbearbeitung*                              129.-Euro
Tierfotografie 2 & Bildnachbearbeitung*                              189.-Euro

* Bitte Laptop mit installiertem Photoshop, Photoshop Elements oder/und Adobe-Bridge oder Lightroom mitbringen.

Bei Nichtantritt ist die Rückerstattung des Betrages nicht möglich.

Workshop-Tierfotografie 1 – Termine: 11. März 2017, 18. März 2017, 01. April 2017, 08. April 2017, 13. Mai 2017, 20. Mai 2017, 03. Juni 2017, 10. Juni 2017, 25. Juni, 08. Juli 2017, 15. Juli 2017, 19. August 2017, 16. September 2017, 30. September 2017, 07. Oktober 2017, 14. Oktober 2017, 04. November 2017, 18. November 2017 

Workshop-Tierfotografie 2 – Termine: 22. Juli 2017

Einsetzbare Objektive:
Bei Kameras mit Wechselobjektiven können fast alle Brennweiten sinnvoll eingesetzt werden. Insbesondere Weitwinkel, Makro aber auch längere Brennweiten (200 bis 400mm). Teilnehmer mit Kompakt oder Systemkameras sind genauso willkommen.

Ihr Kenntnisstand:
Aufgrund der kleinen und individuellen Gruppen von max. 4 Teilnehmern, kann ich auf jeden Kenntnisstand eingehen! Der Workshop ist sowohl für Einsteiger als auch Profis geeignet.

 

Workshop Tierfotografie

Tierfotografie im Zoo ist eine der schwierigsten Aufgaben, welche ein Fotograf haben kann – zumindest dann, wenn man Tiere so fotografieren möchte, dass keine Gehegebegrenzung auf den Bildern zu sehen sein soll. Unser Fotograf zeigt Ihnen in den jeweiligen Workshops, welche Techniken dazu angewendet werden können.

Der Fotograf geht dazu mit Ihnen in unsere Gehege. Sie erleben die Bewohner des Vivariums hautnah vor der Linse Ihrer eigenen Kamera. Damit die Fotos auch gelingen , bekommen Sie Informationen über das Verhalten der Tiere, wie man den Bildausschnitt wählt und welche Blende und Verschlusszeit die richtige Wahl ist. Mit diesem Wissen machen auch Sie Profibilder mit Ihrer Kamera. Sie kommen den Tieren in den Gehegen sehr nah, daher sollten Sie auf das Mitbringen von Stativen verzichten. Wenn Sie Weitwinkelobjektive haben oder einen Aufsteckblitz,  bringen sie diese bitte mit.

 
Was sie mitbringen müssen:

  • Ihre Fotoausrüstung
  • wetterfeste Kleidung, die schmutzig werden kann
  • festes Schuhwerk, wetterfeste Tasche
  • T-Shirt (es ist warm in den Tierhäusern)
  • Aufsteckblitz (optional)
  • Synchronkabel oder Blitzfunkauslöser (optional)
  • verschiedene Objektive: Weitwinkel, Makro oder lange Brennweite(Tele-Objektiv) – alles ist einsetzbar (optional)
  • ausreichend Batterien, Akkus
  • genügend Speicherkarten für ihre Aufnahmen
  • keine Angst vor Tieren (wir betreten Gehege)
  • evtl. Allergien angeben
  • Stative sind nicht erforderlich
  • Gute Laune 🙂

Die Gruppenstärke ist bei Workshop 1 auf max. vier und bei Workshop 2 auf max. zwei Personen begrenzt. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung der Fotos nur für private Zwecke erlaubt ist. Die Gehegeauswahl des Workshops ist abhängig vom Tagesverhalten der Tiere. Die Workshops finden bei jeder Witterung statt. Nähre Infos und Termine finden Sie auch im Zooshop des Vivariums.

Kreative Bildgestaltung mit Blitz – im Gehege der Riesenschildkröten

 

Ablauf Tierfotografie 1:
nach einem kurzen theoretischen und organisatorischen Briefing und einigen praktischen Tipps (ca. 45 Minuten) verbringen wir den Großteil der Zeit (3:15 Stunden) bei den Tieren in den Gehegen. 

Ablauf Tierfotografie 2:
Da ein absolvierter Workshop „Tierfotografie 1“  die Grundvoraussetzung für diesen Workshop ist, können wir direkt in die Gehege gehen. Die Teilnehmerzahl ist bei diesem Workshop geringer. Zusätzlich können wir noch mehr auf spezielle Themen, wie den Einsatz von Blitzlicht etc. eingehen. Beachten Sie die gesonderten Termine.

Der komplette Workshop Flyer zum Download

Grundlagen-PDF zum Download

Weitere Workshop-Bilder:

Kreative Fotografie mit aussergewöhnlichen Brennweiten(Sigma Fisheye 15mm)

 

Eine Nahbegegnung mit einem der Totenkopfäffchen. Defensives und respektvolles Verhalten machen solche Situationen möglich. Die Entscheidung liegt immer bei den Tieren.

Workshop-Gallerie:

Schreibe einen Kommentar